Claudia Gschwendtner
FORTBILDUNG & BERATUNG

Interessante Weblinks

www.bildungsbericht.de/daten2014/bb_2014.pdf

http://www.musikschulen-hessen.de/musikschulen-hessen.de/TD-Content/public/web/sites/00056/musikalischer_bildungs_und_erziehungsplan.

http://www.thueringen.de/imperia/md/content/tmbwk/kindergarten/bildungsplan/th_bp_2011.pdf

www.altana-kulturstiftung.de

www.bertelsmann-stiftung.de

Interessante Artikel in Zeitschriften

  • Raus aus der Lehrerrolle. Situative musikalische Arbeit in der Kita. In: üben & musizieren, 31, 2014, 1, S. 38-40
  • Neurodidaktik und musikalische Bildung. In: Diskussion Musikpädagogik, 15, 2013, 2 (58), S. 9-20
  • mit Schmitz, Stephan: Eine gesellschaftliche Herausforderung. „Musikalische Bildung von Anfang an“ an öffentlichen Musikschulen. In: üben & musizieren, 26, 2009, 1, S. 16-19
  • mit Beidinger, Werner: Musikpädagogik zwischen Bildungsauftrag und verplantem Kinderleben. Michael Dartsch im Portrait. In: musikpraxis, 30, 2008, 2, S. 38-41

Auswahl an Buchbeiträgen zum Thema

  • Musiklernen im Vorschulalter. Grundfragen und Tendenzen. In: : Dartsch, Michael (Hrsg.): Musik im Vorschulalter. Dokumentation Arbeitstagung 2013. Kassel: Gustav Bosse, 2014, S. 9-25
  • Musikschule und Rhythmik. Zur Bedeutung der Rhythmik für eine umfassende musikalische Bildung an Musikschulen. In: Verband deutscher Musikschulen (Hrsg.): Spektrum Rhythmik. Musik und Bewegung/Tanz in der Praxis. Bonn: Verband deutscher Musikschulen 2013, S. 108-109

Weiterführende Bücher zum Thema

Mensch, Musik und Bildung. Grundlagen einer Didaktik der Musikalischen Früherziehung. Wiesbaden; Leipzig; Paris: Breitkopf & Härtel, 2010

Studie zu Wirkungen und Voraussetzungen der Musikalischen Früherziehung. Bonn: Verband deutscher Musikschulen, 2008

Erzieherinnen in Beruf und Freizeit. Eine Regionalstudie zur Situation von Fachkräften in Tageseinrichtungen für Kinder. Opladen: Leske + Budrich, 2001

Ausländer, P. (2011). Musikalische Bildung grenzt nicht aus! Verband deutscher Musikschulen, (S. 1-7). Mainz.

Autorengruppe. (2012). Musikalische Bildung im Kita-Alltag. Hintergründe, Motive und Gedanken zur Fachtagung. (S. 9-11). Bertelsmann Stiftung.

Autorengruppe, B. (. (2012). Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur kulturellen Bildung im Lebenslauf. Bielefeld.

Bastian, H. (2000). Musik(erziehung) und ihre Wirkung. Mainz.

Beck-Neckermann, J. (2008). Mit Kindern Musik entdecken. Musikalisches Experimentieren und 'Gestalten in der frühpädagogischen Bildungsarbeit. Seelze-Velber.

Beidinger, W. (2002). Vom Erlebnis zum Ergebnis. Elementare Musikpädagogik als methodenintegrierendes Konzept. In J. Ribke, Facetten Elementarer Musikpädagogik. (S. 279-292). Regensburg.

Beneke, D. (2006). Grundsteine, Rahmenbedingungen und Innovationen für die Bildung in Tageseinrichtungen für Kinder. In H. Bockhorst, & ( Hrsg.), Kinder brauchen Spiel und Kunst. Bildungschancen von Anfang an - Ästhetisches Lernen in Kindertagesstätten. (S. 85-90). München.

Bittner, G. (1996a). Das Psychoid - oder: Hat ein Kaktus Phantasie? In P. M. Fauser, Vorstellungen bilden. Beiträge zum imaginativen Lernen (S. 27-40).

Brade, C. R.-J. (1991). Das völkische Lied. NS-Indoktrination der Jugend durch Musik. Bielefeld.

Bruner, J. (1997). Sinn, Kultur und Ich-Identität. Heidelberg.

Bullerjahn, C., Erwe, H. J., & Weber, R. (1999). Kinder- Kultur: Ästhetische Erfahrungen. Ästhetische Bedürfnisse. Opladen.

Cloos, P. (2010). Musikalische Bildung in der Qualifizierung für Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen . Kompetenzzentrum Frühe Kindheit Nordrhein-Westfalen und Stiftung Universität Hildesheim.

Copei, F. (1930). Der fruchtbare Moment im Bildungsprozess. Heidelberg.

Dartsch, M. (2008). Studie zu Wirkungen und Vorraussetzungen der Musikalischen Früherziehung. Bonn.

Dartsch, M. (2009). Musikalische Bildung von Anfang an. Perspektiven aus Entwicklungspsychologie und Pädagogik. Bonn.

Dartsch, M. (2010). Musikalische Bildung in der Elementarstufe/Grundstufe.Grundlegende Aspekte der Elementaren Musikerziehung. In V. d. (Hrsg.), Bildungsplan Musik für die Elementarstufe/Grundstufe (S. 18-20). Bonn.

Dartsch, M., & Ribke, J. (2002). Facetten Elementarer Musikpädagogik. Erfahrungen, Verbindungen, Hintergründe. Regensburg.

Dewey, J. (1938). Experience and Education. New York.

Dewey, J. (1980/1934). Art as Experience. New York.

Duncker, L., Maurer, F., & Schäfer, G. E. (1993). Kindliche Phantasie und ästhetische Erfahrung. Wirklichkeiten zwischen Ich und Welt, 2.Aufl. Langenau/Ulm.

Elschenbroich, D. (2001). Weltwissen der Siebenjährigen. Wie Kinder die Welt entdecken können. München.

Gembris, H. (2002). Grundlagen musikalischer Begabung und Entwicklung 2.Auflage. Augsburg.

Gordon, E. (1997a). A Music Learning Theory for Newborn and Young Children. Chicago.

Gruhn, W. (2008). Der Musikverstand. Neurobiologische Grundlagen des musikalischen Denkens, Hörens und Lernens. Hildesheim.

Hanslick, E. (1854). Vom musikalisch Schönen. Wiesbaden 1966.

Heckhausen, H. (1989). Motivation und Handeln, 2.Aufl. Berlin.

Jungmaier, U. (1992). Das Elementare. Zur Musik- und Bewegungserziehung im Sinne Carl Orffs. Mainz.

Kaiser, H. J. (1992). Meine Erfahrung - Deine Erfahrung?! die grundlagentheoretische Frage nach der Mitteilbarkeit musikalischer Erfahrung.

Keil, A. (2006). Auf den Anfang kommt es an. In H. Bockhorst, Kinder brauchen Spiel & Kunst (S. 34). München.

Klöppel, R. (2003). Die Kunst des Musizierens. Von den physiologischen und psychologischen Grundlagen zur Praxis. Mainz.

Laewen, H.-J. (2004). Bildung in Kindertageseinrichtungen. In I. Whrmann, Kindergärten und ihre Zukunft (S. 154). Weinheim, Basel, Berlin.

Liegle, L. (2012). Pädagogische Konzepte und Bildungspläne. Kindergarten heute. Pädagogische Handlungskonzepte von Fröbel bis zum Situationsansatz., S. 2-6.

Merkt, I. (2010). Schnittstellen - Aspekte multikultureller Musikpädagogik. In V. d. Musikschulen, Kulturelle Vielfalt in der Elementarstufe/Grundstufe (S. S.20). Bonn.

Ministerium für Bildung, W. F.-H. (2004). Erfolgreich starten. Leitlinien zum Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen. Kiel.

Mollenhauer, K. (1983a). Vergessenen Zusammenhänge. Über Kultur und Erziehung. München.

Mollenhauer, K. (1988). Ist ästhetische Bildung möglich ? Zeitschrift für Pädagogik 34, S. 443-461.

Münchmeier, R. (2004). Erziehung und Bildung für die Zukunft. In I. (. Wehrheim, Kindergärten und ihre Zukunft (S. 102-105). Weinheim.

Orff, C. (1963). Das Schulwerk - Rückblick und Ausblick. In Jahrbuch des Orff-Institus. Mainz.

Peukert, U. (2000, Nr.2 ). Zeitschrift für Pädagogik,46, S. 302.

Piaget, J. (1973). Die Entwicklung des Erkennens, Bd.1-3. Stuttgart.

Rauschenbach, T. (2004). Bildung für alle Kinder. In I. Wehrmann, Kindergärten und ihre Zukunft (Hrsg.) (S. 120). Weinheim.

Ribke, J. (2010). Elementare Musikpädagogik. Persönlichkeitsbildung als musikerzieherisches Konzept. 4.Auflage. Regensburg.

Robie, B. (2006). Schnittstelle Kindergarten/Musikschule. In H. Bockhorst, Kinder brauchen Spiel&Kunst (S. 103-108). München.

Rolle, C., in: Walter, G., Helms, S., & Reinhard, S. (1999). Perspektiven zur Musikpädagogik und Musikwissenschaft. Band 24. Musikalisch ästhetische Bildung. Über die Bedeutung ästhetischer Erfahrung für musikalische Bildungsprozesse. Kassel.

Schäfer, G. E. (1995). Bildungsprozesse im Kindesalter. Selbstbild, Erfahrung und Lernen in der frühen Kindheit. Weinheim.

Schäfer, G. E. (1999). Ästhetische Erfahrung als Basis kindlicher Bildungsprozesse. Sinnliche Wahrnehmung - Leiberfahrung - Gefühle - Phantasie. In N. Neuß, Ästhetik der Kinder (S. 21 - 31). Frankfurt.

Schäfer, G. E. (2006). Kinder sind von Anfang an notwendig kreativ. In H. Bockhorst, Kinder brauchen Spiel und Kunst (S. 37-50). kopaed.

Schäfer, G. E. (2010). Aufstieg zum musikalischen Olymp oder frühe Wege in die Musikkultur. In K. /.-O. Schmidt, Musikkultur in der Kindheit (S. 33-34). Tectum.

Schäfer, G. E. (2011). Bildung beginnt mit der Geburt. Berlin.

Schmidt, K. /.-O. (2010). Musikkultur in der Kindheit. Fachtexte zu einer interdisziplinären Tagung von Pädagogen der frühen Kindheit, Elementarpädagogen und Musiklehrern und zur Evaluation des Bundesmodellprojektes Musikkindergarten, Weimar Mai 2010. Marburg.

Schulz, W. (1997). Wann ist ästhetische Erfahrung bildungsrelevant ? Vortrag an der Universität Hamburg am 22.10.1992. In hrsg.v.G.Otto&G.Luscher-Schulz, Ästhetische Bildung. Beschreibung einer Aufgabe (S. 110-132). Weinheim/Basel.

Schwarzbauer, M. (. (2003). Bildung heute - ein steiniger Weg? In M. Schwarzbauer, Konflikt und Harmonie. Erziehen und Bilden mit Klängen, Texten, Bildern und Szenen. (S. 12-22). Frankfurt am Main.

Seel, M. (1991b (Nachdruck 1996)). Eine Ästhetik der Natur. Frankfurt.

Seeliger, M. (2003). Das Musikschiff. Regensburg.

Seubert, H. D. (1997). Musikalische Entwicklung und ästhetische Bildung des Kindes. Regensburg.

Singer, W. (2003b). Was kann ein Mensch wann lernen? In W. (. Fthenakis, Elementarpädagogik nach PISA. (S. 74). Freiburg, Basel, Wien.

Spitzer, M. (2002). Musik im Kopf. Hören, Musizieren, Verstehen und Erleben im neuronalen Netzwerk. Stuttgart.

Spychiger, M. (2010). Kinderkultur, musikalische Bildung und das Ethos der Differenz. In K. Schmidt, & G. (. Schmidt-Oberländer, Musikkultur in der Kindheit (S. 103 - 122). Marburg.

Spychinger, M. (2010). Musikpädagogische Projekte als ästhetische Bildung in der Kindheit: Wieviel Forschung benötigen sie? Und was sind die Fragestellungen? . In K. Schmidt, & G. Schmidt-Oberländer, Musikkultur in der Kindheit (S. 199-210). Marburg.

Stadler Elmer, S. (2000). Spiel und Nachahmung. Über die Entwicklung der elementaren musikalischen Aktivitäten. Aarau.

Stern, D. (1992). Die Lebenserfahrung des Säuglings. Stuttgart.

Tervooren, H. (1996). Ein Weg zur Menschlichkeit: Rhythmisch-musikalische Erziehung. Die Blaue Eule; Band 30. Essen.

Thüringer Ministerium für Bildung, W. u. (2010). Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahren. Weimar/Berlin.

Verband Deutscher Musikschulen. (2010). Bildungsplan Musik für die Elementare Grundstufe. Bonn.